Geschichten zwischen Mittel- und Osteuropa

Donnerstag, 11. April 2013, 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Dresden, Heinrich-Schütz-Residenz, Am Neumarkt 12

 

Lesung, Musik und Diskussion

 

Jozef Banás (Bratislava, Slowakei)

 

Der international  erfolgreiche  slowakische Autor liest aus seinem preisgekrönten, mittlerweile in sechs Sprachen übersetzten, Buch: ..JUBELZONE -die dramatische Geschichte aus der Zeit der politischen Turbulenzen 1968 in Mittel- und Osteuropa zur Gegenwart“. Jozef Banas war Diplomat in der DDR (1983-88) und in Österreich (1990-92 stellvertretender Botschafter). ln den Jahren 2002-06 war er Abgeordneter des Nationalrates der Slowakei und Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der NATO.

Peter Pragal (Berlin, Deutschland)

 

Der Berliner Korrespondent  und Journalist liest aus seinem aktuellen Werk: ..Wir sehen uns wieder, mein Schlesierland: Auf der Suche nach Heimat“. Als kleiner Junge floh er 1944 mit seiner Mutter und seinen Geschwistern aus Breslau. Doch bis heute lässt ihn Schlesien nicht los. 1965 begann Peter Pragal seine journalistische Tätigkeit bei der ..Süddeutschen Zeitung“. Bis zur Wende publizierte  er auch im ..Stern“ über die einstige DDR. Im März 1991 wechselte er zur Berliner Zeitung und arbeitete dort bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2004.


Die Bücher zur Lesung

Jozef Banáš (SK)

JUBELZONE

Eine dramatische Geschichte von Liebe, Freundschaft, Politik und Macht...

 

Peter Pragal

Wir sehn uns wieder, mein Schlesierland

Auf der Suche nach Heimat

 



Rückblick-Bilderschau